Drei Mal vorne mit dabei, acht Mal unten drin

Horner Tenniscracks haben noch Steigerungspotential und hoffen auf mehr Siege in der zweiten Saisonhälfte.

Die 11 Mannschaften unseres Vereins tun sich in den neu formierten Staffeln mit einigen niedersächsischen Vertretern überwiegend schwer: 8 Siege, 4 Remis und 20 Niederlagen lautet die etwas ernüchternde Bilanz der ersten Wochen. Mal sind die Ergebnisse dem munteren Durchwechseln geschuldet (WU15, Herren II), mal liegt es an fehlender Erfahrung (Damen, MU10) oder schlicht an der Klasse der Gegner (Herren I, Herren 40 II).

Positiv überraschen konnten bisher die MU15, die Herren 40 I und die Damen 40. Die U15er haben als Tabellenzweiter noch Chancen auf den Staffeltitel und sind bei zwei Siegen und einem Remis noch ungeschlagen. Eine ebenso starke Leistung haben bisher die Damen 40 erbracht, die bei gleicher Bilanz wie die U15er ebenfalls Platz 2 belegen. Möglich, dass es am letzten Spieltag gegen den BSV zum Meisterschaftsendspiel kommt. Zwei Spiele, zwei Siege und aktuell Platz 3 heißt es für die Herren 4o I in der Verbandsliga. Entsprechend positiv gestimmt ist Daueroptimist Marco an Position 1, dass es mit dem Aufstieg klappen kann, ist sich aber bewusst, dass sie sich “keinen Ausrutscher erlauben können”.

Die erwartet schwere Saison haben Herren I und II sowie unsere Damen. Besonders unsere Herren I haben schon am Remis geschnuppert und mussten sich zweimal knapp mit 2:4 geschlagen geben. Die Herren II konnten immerhin schon sieben Spielern Einsatzzeiten verschaffen, warten aber noch auf ihre ersten Punkte. Bei den Damen gab es immerhin die ersten Einzelsiege zweier Spielerinnen.

Mit viel Freude sind unsere U10er in ihrer Debütsaison unterwegs. Erfahrungen sammeln und Spaß haben stehen hier eindeutig im Vordergrund. Dennoch konnte bereits ein Sieg eingefahren werden.